Venezuela

Facettenreichtum & Karibik-Flair

Venezuela – das ist mehr als nur karibische Traumstrände. Die Natur ist hier zur Hochform aufgelaufen und hat Venezuela in vielen Facetten ausgestaltet. Sümpfe, Savannen, Flüsse, Gebirge und wilde Regenwälder machen dieses Land so wundervoll und vielseitig. Zu erleben gibt es viel, von Caracas, über die Isla Margarita, bis zu den zahlreichen Nationalparks.

ALLE ANGEBOTE
Wir haben 1 Reise für Sie gefunden.
Karibik/ Venezuela/ Suriname/ Französisch Guayana Kreuzfahrt
Scheinbar undurchdringliche Regenwälder, traumhafte Lagunen und charmante koloniale Städte - machen Sie sich auf eine Entdeckungsreise zu den unbekannten Perlen der Karibik.
16 Tage
ab 7.980 EUR
pro Person
16-tägige Rundreise durch Venezuela
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
ab 7.980 EUR
pro Person

Schönheit in allen Formen

In Venezuela findet man nicht weniger als 27 Klimazonen. Ein Grund hierfür ist die enorme Vielfalt der Landschaft Venezuelas. Von karibischen Küstenregionen und tropischen Regenwäldern, bis in die Höhenlagen der Anden – Südamerikas Vielfalt hat hier ihre Heimat.

Im Norden liegt die Hauptstadt Caracas, welche offiziell Santiago de Léon de Caracas genannt wird. Hier startet Ihre Luxusreise. Sie sollten sich die Hauptstadt auf jeden Fall genauer ansehen, denn Caracas ist mehr als nur eine Stadt im Norden Venezuelas. Sie ist das kulturelle wie auch wirtschaftliche Zentrum des Landes. Man kann sogar mit Fug und Recht behaupten: Caracas ist das Herz von Venezuela!

In keiner anderen Stadt Venezuelas werden Sie derart eindrucksvolle, imposante und für das Land wichtige Faktoren von Kultur, Wirtschaft und Alltag finden. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Caracas eine jener Großstädte ist, die mit ihren verschiedensten Seiten und ganz eigenem Charme beeindruckt und unzählige Touristen aus aller Welt anlockt.

Nicht weit entfernt von der Hauptstadt beginnt die traumhafte Karibikküste, vor der mehrere tropische Urlaubsinseln zu finden sind. Darunter die Isla de Margarita und das Archipel Los Roques.

Die puderzuckerweißen Traumstrände der Isla Margarita und die exzellenten Hotels, schicken Restaurants und ausgedehnten Einkaufspassagen laden zum Genießen ein. Entspannen Sie gemütlich am Strand oder werden Sie aktiv. Windsurfing und Kiteboarding sind sehr beliebt, aber auch für Wanderer, Golfer und Fahrradfahrer gibt es vielfältige Möglichkeiten sich die Zeit zu versüßen.

Mit dem Kleinflugzeug ist man in wenigen Minuten in einer anderen Welt. Das Archipel Los Roques ist eine einzigartig schöne Mischung aus flachen Atollen und Seegraswiesen, Sandbänken, Kliffs und Korallenriffen, angesiedelt in einem blau-türkis-schimmernden Meer. Dieser geschützte, marine Nationalpark erstreckt sich über eine 400 km² große Lagune mit etwa 340 kleinen Inseln. Die Hauptinsel Gran Roque ist das einzig ständig bewohnte Eiland. Obwohl nicht jede Insel des Archipels besucht werden darf, fühlt man sich hier direkt wie im Paradies. Man schnorchelt und taucht ab in eine wimmelnde, farbenprächtige Unterwasserwelt. Bunte Vögel ziehen über Ihren Kopf hinweg und mit etwas Glück entdecken Sie sogar Meeresschildkröten bei der Eiablage.

Ein weiteres Highlight ist der Parque Nacional Mochima mit seinen wunderschönen Stränden, romantischen Inseln, intimen Buchten und aufregenden Tauch- und Schnorchelrevieren. Aber auch der ziemlich abgelege Parque Nacional Península de Paria im Nordosten des Landes ist einen Besuch wert. Hier hat sich eine artenreiche Flora und Fauna erhalten, die nicht nur Naturliebhaber zum Staunen bringt.

Der Parque Nacional Morrocoy ist ebenfalls ein karibischer Traum. Auf 30 Koralleninseln und einigen Küstenpartien findet man von Palmen gesäumten schneeweiße Sandstrände und eine reiche Flora und Schwärme exotischer Wasservögel.

Weiter im Landesinneren liegt die wunderschöne Kolonialstadt Mérida. Ideal gelegen auf einem Hochplateau ist die Stadt heute Ausgangspunkt nahezu aller touristischen Aktivitäten. Hotels, Agenturen und Veranstalter haben sich hier angesiedelt und bieten Wanderungen zu Kaffeeplantagen und traditionellen „Fincas“ an. Außerdem können Sie Bergtouren in die Welt der Gletscher und in die Nationalparks Sierra Nevada und Sierra de la Culata buchen. Wer etwas ganz besonderes erleben möchte, fährt mit der „Teleférico“, der höchsten und längsten Seilbahn der Welt, von Mérida über 12,5 km hinauf in die Gletscherwelt des Pico Espejo in 4.765 m Höhe. Dabei passieren Sie die verschiedenen Vegetationszonen der Anden und genießen einen einmaligen Ausblick.

Atemberaubende Aussichten offenbaren sich Ihnen auch bei einem Flug im Kleinflugzeug über den höchsten Wasserfall der Welt, den Salto Angel, der sich fast 1.000 m vom Plateau des Auyán-Tepui herabstürzt. Die Angelfälle gehören definitiv zu den schönsten Wasserfällen der Welt.
Oder Sie machen auf Ihrer Luxusreise eine Tour zum tosenden Sapo-Wasserfall im „curiara“, einem motorisierten Einbaum. Neben dem Wasserfall ist die urzeitliche Landschaft der Hochebene Gran Sabana absolut sehenswert. Sie ist Teil des UNESCO-Weltnaturerbes, dem Parque Nacional Canaima.

Doch ganz egal wofür Sie sich entscheiden, eine Luxusreise nach Venezuela ist faszinierend vielfältig. Unser Spezialisten-Team freut sich über Ihre Reisewünsche und unterstützt Sie bei der Planung Ihrer Luxusreise 2018/2019.

Aus unserem Reisemagazin

Leopard in Kenia liegt auf einem Baum.
Reisetipps

Vielfältige Tierwelten und unendlich erscheinende Weiten - Afrikas Nationalparks sind wahre Schätze.

Detailansicht eines Steurrades. Im Hintergrund blauber Himmel und Schiffsnetze.
Einblicke

Alle Mann an Bord, die Segel gesetzt, die Schoten gespannt und schon heißt es Ablegen – dem offenen Meer entgegen. Ein Blick auf die Seefahrt.

Äste vom Kirschbaummit Blüten im Vordergrund. Der Berg Fuji im Hintergrund. Dazwischen ein See.
Reisetipps

Sakura und Momiji – in Japan zwei Berühmtheiten. Die Rede ist von der legendären Kirschblüte im Frühling und der farbenfrohen Laubfärbung im Herbst.