Kapverden

Vielfalt & Sonne pur: Kapverden

Das eher unbekannte Archipel im atlantischen Ozean ist das perfekte Reiseziel für Sonnenanbeter und Abwechslungssuchende. Mit 350 Sonnentagen im Jahr und einer traumhaft vielfältigen Landschaft sind die kapverdischen Inseln eine Reisedestination, die Sie auf Ihrer Luxusreise näher kennenlernen sollten. Entdecken Sie die bezaubernden Inseln – von Sal bis Boavista.

ALLE ANGEBOTE
Wir haben 0 Reisen für Sie gefunden.
Leider wurden keine Reisen gefunden, die Ihren Suchkriterien entsprechen.

Natur in Hülle und Fülle

Inmitten des atlantischen Ozeans, westlich vom afrikanischen Festland, liegt Kapverden, auch Kap Verde genannt. Ein fast vergessenes Insel-Archipel von atemberaubender Schönheit.

Das Archipel besteht zehn großen und fünf kleineren Inseln. Insgesamt neun davon sind bewohnt. Anders als die meisten Inseln, sind die Kapverden nicht durch die Verschiebung der tektonischen Platten entstanden. Vielmehr bestehen die Inseln aus Vulkangestein, das sich aus dem Meer erhoben hat. Die Krater der Vulkane können Sie auf Ihrer Luxusreise besichtigen.
Einige der Vulkane sind bis heute aktiv, was man an den stellenweise warmen bis heißen Böden deutlich spüren kann.
Besonders auf den gebirgigen, westlichen Inseln zeigt sich ihr Ursprung. So sind Santo Antão, São Vicente, São Nicolao, Santiago, Fogo und Brava von zerklüfteten Gebirgszügen mit grünen Tälern und Vulkanen gezeichnet. Dementgegen sind die östlichen Inseln, wie Sal, Boavista und Maio, vielmehr von trockenen, flachen Wüstenlandschaften und weißen Sandstrände geprägt.
Die höchste Erhebung des gesamten Archipels ist der Pico de Fogo auf Fogo mit einer Höhe von 2829 Metern. Er ist ein heute noch aktiver Vulkan, der zuletzt 1995 ausgebrochen ist.

Eine weitere Besonderheit der Kapverden ist die hohe Anzahl an Sonnentagen, denn an etwa 350 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne. Dementsprechend warm ist es das ganze Jahr über. Außerdem gibt es lediglich zwei Jahreszeiten. Die Tempo das Brisas (Zeit der Winde) von Oktober bis Mitte Juli und die Tempo das chuvas (Regenzeit) von August bis September, in der heftige tropische Regenfälle niedergehen können.

Die Wassertemperatur bewegt sich das Jahr über zwischen 22°C und 27°C. Perfekt um Tage am Strand zu genießen, den zarten Sand unter den Füßen zu spüren und die Seele baumeln zu lassen.

Wer es aktiver mag, erkundet die vielfältige Flora und Fauna der Kapverden. Dank der nährstoffreichen Vulkanerde gedeihen die unterschiedlichsten Pflanzen. Mit der Zeit wurden so Pflanzen aus aller Welt auf die Inseln gebracht und dort angesiedelt. Dadurch ergibt sich ein Bild üppigen Grüns auf den Inseln des Kap Verde.

Auch die Tierwelt ist nicht nur für Naturliebhaber spannend. Die Kapverden sind die Heimat eines enormen Artenreichtums an Schmetterlingen. Monarchen, Bläulinge, Ritterfalter, Schwalbenschwänze oder auch bunt schillernde Großlibellen, die an Sumpfstellen umherschwirren sind hier keine Seltenheit.
So bunt, wie in der Welt der Schmetterlinge, geht es auch in der Unterwasserwelt rund um die Inseln zu. Unzählige Fische und Meerestiere in allen Formen und Farben sind hier heimisch und lassen sich auf einer Schnorcheltour hervorragend beobachten.
An Land können Sie außerdem verschiedensten Reptilien und Amphibien begegnen. Aber keine Sorge, Schlangen gibt es keine. Ebenso wie Säugetiere. Diese sind auf den kapverdischen Inseln lediglich durch die Fledermaus vertreten. Ansonsten sind Säugetiere hier nicht heimisch, sondern allenfalls vom Menschen eingeführt.

Wer die Vielfalt der kapverdischen Inseln gänzlich erleben möchte, der sollte auf einer Luxuskreuzfahrt möglichst viele Inseln des Archipels bereisen. Vor Ort steht Ihnen dann eine große Fülle an Aktivitäten zur Verfügung. Gehen Sie tauchen, schnorcheln, wandern, segeln, surfen oder mountainbiken.

Unterwegs sollten Sie unbedingt die kapverdische Küche probieren. Die meist von sehr deftigen Speisen geprägte Küche besteht zum großen Teil aus verschiedenen Gemüsesorten, die zu köstlichen Eintöpfen kombiniert werden. Das Nationalgericht der Inseln ist die Cachupa. Eine Art Eintopf, bestehend aus gestampftem Mais, Zwiebeln, grünen Bananen, Maniok, Süßkartoffeln, Kürbis, Yams, Tomaten, Kohl und je nach Geschmack Speck. Gewürzt wird das Gericht mit Lobeerblättern, Knoblauch und Piment. Zudem können nach Blieben Fleisch oder Fisch hinzugefügt werden.

Erleben Sie 2019 die Vielfalt der grünen Kapverden auf einer exklusiven Luxusreise vom Spezialisten. Unser Team aus erfahrenen Reiseberatern berät Sie gerne zu Ihren Reisewünschen.

Aus unserem Reisemagazin

Leopard in Kenia liegt auf einem Baum.
Reisetipps

Vielfältige Tierwelten, unberührte Natur, beeindruckende Schönheit und unendlich erscheinende Weiten - Afrikas Nationalparks sind wahre Schätze.

Detailansicht eines Steurrades. Im Hintergrund blauber Himmel und Schiffsnetze.
Einblicke

Alle Mann an Bord, die Segel gesetzt, die Schoten gespannt und schon heißt es Ablegen – dem offenen Meer entgegen. Ein Blick auf die Seefahrt.

Äste vom Kirschbaummit Blüten im Vordergrund. Der Berg Fuji im Hintergrund. Dazwischen ein See.
Reisetipps

Sakura und Momiji – in Japan zwei Berühmtheiten. Die Rede ist von der legendären Kirschblüte im Frühling und der farbenfrohen Laubfärbung im Herbst.